04
Juli
2022

Sommer am Biohof

Somit freuen wir uns über eine sehr gute Ernte auf den Wiesen bis jetzt. Da gibts kein Sudern und kein Meckern. Das passt einfach gut heuer.
Einige Projekte konnten wir zum Abschluss bringen. Auf unserem neuen Schweinestall ist die Grundlage für das Gründach ausgebracht - da heißts ab jetzt einfach lassen. Trockenresistente Pflanzen wurden ausgesät, die werden dort keimen und wachsen und dann dürfen Schmetterlinge, Käfer und Insekten aller art sich am Nektar laben und sich kleine Verstecke suchen.

Im Putenauslauf haben wir eine 30 m lange Hecke angelegt. Verschiedenste Sträucher und Bäume werden Schatten spenden und Nahrung für Wildvögel und Insekten bieten.

Uns ist es sehr wichtig, trotz unserer doch eher regen Bautätigkeit auch immer wieder Rückzugsäume für die Natur zu schaffen, die Diversität zu fördern und andere Flächen dafür noch naturnäher zu erhalten.

01
Juli
2022

Das Neue und das Traditionsreiche

2022. Heuer gibt es kreative, erfrischende Special Drinks neu in unserer Karte. Spezialgetränke, mit nicht alltäglichen Mischungen, erfrischende Durstlöscher die man sich zuhause nicht macht.

In unsere heurige Speiskarte hat es ein Carpaccio vom Bioochsen geschafft, auch die Flammkuchen Familie ist um ein Mitglied gewachsen. Daneben haben auch altbewährte Gerichte ihren fixen Platz. Die Hansbergjause ist ein Must-have. Ebenso wie die klassischen Leinölerdäpfel im Mühlviertel einfach dazu gehören.

Jausenstation - da gibt es nur deftige, schwere Gerichte? Nicht bei uns. Wir bieten eine ausgewogene Salatkarte an. Wobei auch zwei gänzlich vegane Gerichte heuer neu dabei sind.

Bei uns gibts kein Convienience, keine Halbfertigsaucen. Keine Geschmacksverstärker und keine künstlichen Aromen.
Wir machen unsere Gerichte am Hansberg REGIONAL.BIO.ECHT. und sind darauf sehr stolz.

06
April
2022

Saisonstart!

Wir sind voll mit den Vorbereitungsarbeiten für die kommende Saison beschäftigt. Speisekarte überarbeiten, neue Ideen umsetzen, Wein verkosten etc.
Wir haben wieder einige neue Gerichte, ein paar Specials und vor allem viel Motivation und Vorfreude in petto für euch.

Mit Sabine Engleder steigt eine gelernte Vollblutköchin in unser Team ein. Herzlich willkommen! wir freuen uns, mit dir zu arbeiten.

Öffnungszeiten 2022 wie gewonht
  Do und Fr ab 16:00 - Burger und kleine Jause
  Sa, So und Ft ab 14:00 - Jause, Flammkuchen und mehr
  jeden 1. Sonntag im Monat wird mittags warm gekocht!

05
April
2022

PIC COIN - wie bitte?

PIG COIN22 Was ist das - was bringt das - wie geht das?
--> Kauf dir bei uns im Online Shop einen PigCOIN22 um 99,00 Euro

Limitierte Auflage - damit und NUR damit kannst du dir zu einem späteren Zeitpunkt ein PIG COIN Paket im OnlineShop reservieren/bestellen.

Das Paket besteht aus:

  • 1 kg Schnitzel
  • 1 kg durchzogenes Teilstück zum Braten
  • 1 kg Bauch
  • 1 kg Schwein Faschiertes
  • 1 kg Bratenknochen
  • 900 g Leberschädel zum Aufbacken
  • 170 g Verhackerts
  • 170 g Schweineschmalz natur
  • 500 g Würste (Wurstsorte nach Verfügbarkeit)


Dieses Paket ist um 99,00 Euro für PIG COIN22 BesitzerInnen bis 7.4.2023 (Karfreitag 2023) preis- und wertgesichert.

nicht lange zögern - wie gesagt -  LIMITED EDITION
HIER Der direkte Weg zu deinem PIG COIN

28
Februar
2022

vom dableibn und zruckkema

Die Frage warum wir zurück aufs Land wollen hat sich für uns beide nicht wirklcih gestellt. Es war eher von vorn herein klar, das die Zeit des Stadtlebens zeitlich begrenzt ist. Johannes hat sich unter seinen drei Geschwistern klar als Hofnachfolger schon in frühem Leben positioniert. Für mich stellte die Stadt sich oft sehr bedrückend, eng und voll dar. Ich wollte oft raus, allein sein, in der Natur sein.

Natürlich genossen wir die vorzüge der Stadt - keine Frage. Und ich bin sehr glücklich über die Erfahrungen, Bekanntschaften und die neuen Horizonte die wir in dieser Zeit sammeln durften.

Die motivierten jungen Menschen vom my4tl Verein hat einige junge UnternehmerInnen im Mühlviertel zu einem Gespräch eingladen um ihre Sicht der Dinge und ihre Erfahrungen rund um das Thema "dableiben und zruckkema" kundzutun. Vor kurzem hat eine Ausstrahlung via "mühlviertel TV" auf LT1 dieses Projekt wieder aufgegriffen und für großes mediales Interesse in der Region gesorgt.

das gesamte Interview gibts HIER

Fotos: my4tl Guide

28
Februar
2022

junge Bioputen

Die jungen Puten sind schon etwas heikle Geschöpfe. Sie brauchen gerade am Beginn ihres Lebens viel Wärme, bestes Futter, sauberes Wasser, einen sehr sauberen und trockenen Stall, außreichend Bewegungsmöglichkeit und keine heimtückischen Ecken oder Kanten an denen sie sich verletzen könnten.

Im Alter von ca drei Wochen und mit einem Gewicht von knapp 900g bekommen wir sie von einem Bauern aus Vorchdorf. Dieser hat sich auf die Aufzucht von Puten in den ersten drei bis fünf Lebenswochen spezialsiert.

Die größten Unterschiede biologischer Puten zu konventionellen sind
- viel größeres Platzangebot im Stall
- Auslauf ins Freie sobald es die Witterung zulässt wann immer sie wollen
- biologisch hergestelltes Futter
- keine vorbeugende Medikamenten/Antibiotikagabe

Das Fleisch der Puten ist sehr hochwertig und wertvoll für den menschlichen Organismus. Chalorienarm, eiweißreich, fettarm, feinfasrig und wohlschmeckend. Es ist sehr einfach zuzubereiten und es kann durch seinen relativ neutralen Eigengeschmack in sehr vielen Gerichten verwendet werden.

Die Puten bei uns am Hof leben vier bis fünf Monate. Dann werden sie direkt bei uns am Hof geschlachtet und verarbeitet. Kein Tiertransport, keine unnötigen Kilometer auf der Straße. Und für dich können wir maximale Frische und eine lückenlose Herkunft garantieren.

10
Februar
2022

Winterschlaf

Ja klar - es sind noch Monate bis zur Eröffnung am 1.Mai.
Dennoch - Nach der Saison ist vor der Saison und langsam aber sicher stimmen sich unsere Gedanken auch wieder Richtung Gastrobetrieb am Hansberg ein.

Sehr erfreulich ist, dass wir heuer unser Team bereits jetzt komplett haben. Viele MitarbeiterInnen sind schon jahrelang bei uns und bleiben das auch. Andere wiederum ändern ihren Lebensweg, sind mit Studium oder Ausbildung fertig und streben eine andere Branche an. Außerdem bekamen wir heuer tolle Bewerbungen von sehr gut ausgebildeten Personen. In diesen Zeiten sehen wir das als großes Kompliment.

Ihr dürft euch somit freuen auf viele kulinarische Genüsse bei traumhafter Aussicht ins Mühlviertel, nettem Service und guter Stimmung.
Wir hoffen ihr freut euch. Wir tun es bereits 

04
Februar
2022

brandneues Angebot

Deswegen haben wir gemeinsam einen Kurs besucht und uns auch sogleich ein gute Schleifmaschine besorgt. Ab jetzt gibt es kein Messer mehr im ganzen Haus, das nicht ordentlich schneidet. Du möchtest auch gerne Messer im Haus, die richtig scharf sind - dann komm zu uns! Du kannst deine Messer bei uns schärfen lassen. Bei jedem Besuch zu unseren Hofladen Zeiten (jeden Fr von 9 bis 17 Uhr) kannst du dir EIN Messer mitnehmen und wir schleifen es GRATIS für dich. Alle hausaltsüblichen Messer ohne Rillen sind möglich. Beste Grüße an deine Messer - wir freuen uns auf sie.

22
Jänner
2022

unsere Produkte im Handel

Bei Nah und Frisch Berger in NWK, SPAR Hartl in St. Veit und bei SPAR Knollmayr in Herzogsdorf gibt es seit einigen Wochen Produkte von uns. Unser sehr beliebtes Bio Pulled Pork und das Verhackerte sind in der Kühlvitrine zu finden.

Die ersten Wochen sind sehr gut angelaufen und obwohl es gar nicht einfach ist in den großen Kühlregalen die Aufmerksamkeit der KundInnen auf sich zu lenken haben sich schon viele für unsere Produkte entschieden.
Falls ihr es mal nicht finden solltet würden wir uns sehr freuen, wenn ihr beim Personal dort danach fragt - so können wir unsere Präsenz stark verbessern und du hilfst mit dass regionale Bio Lebensmittel auch im Handel eine Chance haben. 

13
Jänner
2022

Hofladen geöffnet

Wir können mittlerweile ein breites Spektrum verschiedener Produkte anbieten. Vom Most über Verhackertes bis zu verschiedenen Sirupen, Leberknödel, Käsekrainer und natürlich eine Auswahl an verschiedenen Specksorten.

Für unseren Speck verwenden wir ausschließlich Fleisch unserer Schweine. Ohne Nitritpökelsalz dafür mit viel Zeit und Hingabe wird es zu feinstem mühlviertler Speck verarbeitet.In unserem Tiefkühl Schrank gibts allerlei feine Stücke in haushaltsgrößen abgepackt. Vom Rind, vom Schwein und von der Pute. Schnitzel, Faschiertes, Leberschädel, Leber etc.

Jeden Freitag bis 15.4. sind wir da. Von 9 bis 17 Uhr. Auch ohne Vorbestellung bist du herzlich willkommen bei uns im Laden vorbei zu schauen.

11
Dezember
2021

Geschenkbox

Wir haben uns heuer ins Zeug gelegt, eine eigene Kartonbox gestaltet und mit richtig guten Lebensmitteln für eure Geschenke befüllt.
Alles regional.bio.echt - keine Frage.

Mit dabei sind gutes Leinöl von den farmgoodies, Sommerhonig vom bramreiter und frisch gerösteter Kaffee der hofröster. Rosemaries Blütensalz, unsere erprobte Bratlwürze und der frisch gezapfte Most runden das Sortiment zum feinen Speck und den herzhaften Würsten prima ab.

Es gibt 3 fixe Varianten plus eine variable "Korb" Auswahl bei der man sich sein Geschenk selbst zusammenstellen kann. Im Shop gibts eine eigene Rubrik "Geschenke" - schau mal rein

 

15
November
2021

der Stall steht

Nach einer intensiven, zwei monatigen Bauphase steht unser neues Stallgebäude da. Und – auch die ersten Schweinderl sind schon eingezogen. Die acht großen Schweine die bis vor kurzem noch auf der „Hansberg-Alm“ waren haben wir vor kurzem übersiedelt. Sobald das Wasser im Wassertrog anfängt zu gefrieren, wird es am Hansberg einfach kompliziert. Da hieße es dann zwei Mal täglich auf den Berg zu fahren und warmes Wasser bringen. Klingt zwar romantisch ist aber in der Realität zu aufwändig und zeitintensiv.

Die Schweine haben den Ortswechsel aber ganz problemlos angenommen und liegen schon ganz gemütlich und faul in ihrer sonnenbeschienenen, mit reichlich Stroh ausgestatteten Box. Auch hier wie fast überall in der Baubranche gibt’s gerade Engpässe – und somit müssen wir uns noch ein wenig gedulden bis die Zwischenabteilungen geliefert werden. Das sollte aber in den nächsten Wochen geschehen. Bis dahin hat sich Johannes wieder mal ein kleines Provisorium gebaut.

Wir sind sehr zufrieden mit der Position und dem Erscheinungsbild des neuen Gebäudes. Jetzt im Herbst scheint die Sonne im richtigen Winkel bis zu den Liegeboxen ganz nach hinten, im Sommer bietet diese Dachform dann angenehmen Schatten. Das Holz wird schnell ergrauen und der ganze Auslauf noch mit vielen Sträuchern und wertvollen Habitaten ausgestattet werden.

Bei deinem nächsten Einkauf können wir gern eine kleine Führung im neuen Stall machen und über die Schweine und ihre Eigenarten quatschen. Sie sind nämlich in der Tat clevere und interessante Tiere – wusstest du beispielsweise, dass man Schweine mit speziellen Geräuschen auf unterschiedliche Tätigkeiten trainieren kann und dass sie so reinlich sind und sie ihr Schlafnest nicht beschmutzen. Fällt vielleicht für manch einem unter „unnützes Wissen“ – für uns ist das Teil der Arbeit.

28
Oktober
2021

Finito

Bauphase 2 beim Schweinestall ist abgeschlossen. Am Hansberg Tür zu und Licht aus. Der neue Onlineshop läuft. Alles in allem ein gelungener, drawiger Herbst.
Danke an unser Team ❤️ an unsere Gäste und Stammgäste, an unsere Lieferanten!
Wie freuen uns auf die Wintermonate und auf die Zeit die wir der Direktvermarktung widmen.

14
September
2021

#auensau - Ein neuer Stall entsteht

Ein neuer Stall entsteht. Die Planungsphase war intensiv. Unsere Überlegungen gingen in viele Richtungen. Nun mal der Reihe nach.
Schweine werden bei uns am Hof schon seit jeher gehalten. Früher im Mühlviertel nicht wegzudenken und so wurde einmal im Jahr der Saustecher geholt und drei Tage lang die ganze Sau verarbeitet. Die Schweine lieferten wertvolles Fett, nahrhaftes Fleisch welches man zu Speck konservieren konnte, Blut für die beliebten Blunzen und Bratenfleisch für den Sonntagsbraten. Schweinefleisch ist tief in unserem Speiseplan verankert.
Bei der Übernahme der Jausenstation am Hansberg im Jahr 2011 wurde auch der Hof stark miteinbezogen. Fleisch unbekannter Herkunft zu kaufen war für uns beide Nonsens und da lag es auf der Hand  die Schweine die wir zur Herstellung von hochwertigem Speck, Bratenfleisch und Wurstwaren benötigten am Hof selbst zu halten, sie nach unseren Wünschen zu füttern und ihnen die nötige Bewegung und Freiheit, die wir für das Fleisch welches wir selber essen und unseren Kunden und Gästen anbieten, zu geben. Beflügelt vom Gedanken an fidele Tiere bauten wir ein Gehege bei dem wir schon sehr bald feststellen mussten, dass Schweine viel Zeit und eine starke Willenskraft besitzen um alles Mögliche aus der Verankerung zu reißen. Strom schaffte Abhilfe. Schweine haben einen sehr feinen Rüssel und sobald dieser die Stromlitze auch nur streift schrecken sie zurück und probieren es auch nicht nochmal (intelligente Tiere im Gegensatz zu manch pelziger Tierart). Somit stand der Freilandhaltung nichts mehr im Weg und wir zäunten ihnen großflächig Felder ein, die sie nach Lust und Laune bearbeiten konnten. Das Ergebnis waren hochzufriedene, gesunde Schweine die sehr gutes Fleisch lieferten. Jedoch auf der anderen Seite auch ein Boden der teilweise stark unter den vielen Tritten und Schlammbädern gelitten hat, und bei uns Menschen eine gewisse Müdigkeit diese Haltungsform dauerhaft zu betreiben. Immerhin mussten wir in den Wintermonaten (mangels gegrabener Wasserleitung) täglich zweimal die 500 m bis zum Zaun frisches Wasser bringen und auch das Futter musste seinen Weg mit ziemlich viel menschlicher Muskelkraft finden. 
Das war aber nicht der einzige Umstand, welcher uns in Richtung einer dauerhaften Lösung brachte. Seit einigen Jahren grassiert die Afrikanische Schweinepest in Österreichs Nähe. Diese gefährliche Krankheit wird von Wildschweinen übertragen und so waren wir mit ganz neuen Auflagen bezüglich unserer Schweinehaltung konfrontiert. Ein 1,60 m hoher, fixer Zaun mit jeweils einer Stromlitze innen und außen war von nun an Pflicht. Diese Vorgaben sind für eine Haltung auf Wechselweide unmöglich durchzuführen. Am Hansberg haben wir dank unserer tollen Verpächter die Möglichkeit bekommen ein perfekt geeignetes Stückchen Erde (manch einer würde gern selber dort seine fixe Bleibe haben wollen) für unsere Schweine im Sommer fix einzuzäunen. Dort leben bis die Tage kälter werden und somit wieder das Problem mit dem gefrorenen Wasser auftaucht einige unserer Schweine auf der Alm.

Zurück zum Schweinestall am Hof. Welche Schlagworte kamen uns beiden vor der Planung in den Sinn, wie sollte der neue Stall am Kleinauerhof sein?
Grün, naturnah, artgerecht, es soll eine Auslaufmöglichkeit geben, praktikabel, übersichtlich, hell, freundlich. Außerdem sollte er unbedingt die Möglichkeit bieten die Tiere mit frischem Gras und gekochten Erdäpfel zu versorgen (liefert einfach die beste Fettqualität)– also einen richtigen Futtertisch wie bei Rindern üblich. Zusätzlich gibt es Getreide welches ihnen immer zur Verfügung steht, frisches warmes Wasser, einen ruhigen Platz zum Liegen und noch die Möglichkeit die Bewegungszone zu vergrößern und so eine Art „Patchwork Fun Zone“ zu machen.
Wir schauten uns einige Bioställe in ganz Oberösterreich an und sind oft in der Wiese mit Stöcken, Schnüren und einem Blick aufs Ganze herumgelaufen. Jetzt – Mitte September ist der Plan schon beinahe Realität und das Fundament ist betoniert. Darauf kommt eine moderne Holzkonstruktion und on Top ein grünes Flachdach. Der Auslauf unserer Puten ist rund um den Stall und kann bei Bedarf für die Schweine geöffnet werden. Diesen Auslauf werden wir mit Nährhecken für Wildvögel, heimischen Blühsträuchern und verschiedenen Kleinsthabitaten für diverse Insekten und Schmetterlingsarten gestalten. „Nur was schön ist hat Bestand“ – das wussten schon die alten Griechen.
Ende Oktober, sofern alles nach Plan läuft werden die ersten Schweinderl den neuen Stall beziehen. Dann werden wir Schweinefrischfleisch in regelmäßigen Abständen das ganze Jahr über anbieten können. Dazu den besten Speck der Welt und allerhand anderer Köstlichkeiten.
 

10
September
2021

die Herbstsonne scheint!

Welch ein Glück wenn man noch dazu auf einer sonnigen Terrasse mit Blick übers Mühlviertel sitzt, sich nach herzenslust bedienen lassen und ein wenig flanieren "mühlviertel style" kann.
Nutz noch die schönen Tage, die wir vor uns haben. Lass es dir gut gehn und genieße deine Zeit bei uns - vielleicht mit einem richtig guten Eisbecher?

05
September
2021

der frühe Vogel

Sobald wir früh morgens das Gatter zum Auslauf öffen (in der Nacht bezüglich Fuchs und Co geschlossen) sausen sie raus. Einer nach dem anderen - und dann gehts los - Äpfel suchen, in der Erde scharren, junge Gräser picken und nach Würmern und anderen Insekten Ausschau halten.
Der Auslauf - in der biologischen Landwirtschaft ganz klar verpflichtend. Und das ist sehr gut so und sollte eigentlich allen Nutztieren gewährt werden. Denn das brauchen sie, das sieht man auf den ersten Blick.
 

29
Juni
2021

Frühjahrs Putensaison beendet

Vielen Dank an unsere treuen StammkundInnen, an alle, die spontan vorbei gekommen sind und alle, die sich das erste Mal direkt bei uns am Hof Fleisch abgeholt haben - ihr leistet mit eurem Einkauf einen Beitrag um kleinbäuerliche Betriebe zu erhalten, die Diversität zu fördern und schont auch noch dank weniger Verpackungs- und Logistikmüll die Umwelt.
Viel Freude mit eurem guten Biofleisch vom Bauernhof. Ich hoffe wir sehn uns im Herbst oder nächstes Jahr wieder.
Rezept: HIER

29
Juni
2021

Theater für die ganze Familie

BLAU
eine clowneske Auseinandersetzung mit dem Warten
(ab 3 Jahren) | 35 min | outdoor
eine Produktion von theater.nuu | Juni 2021
 
Heute machen wir Blau. Wir warten. Warten bis etwas passiert. Warten bis es nicht mehr langweilig ist. Warten auf das Blau. Das blauste Blau der Blaus, das ultimative Blau, das Blau des Meeres. Doch dieses schickt uns lediglich heißt Grüße auf Ansichtskarten. Wenn wir uns schon nicht in die Karten hineinzaubern können, dann erschaffen wir unsere kleine Indigo-Kobalt-Blitz-Blaue-Wasser-Welt eben hier an Ort und Stelle.
 
BLAU ist eine clowneske Sinnsuche und eine Liebeserklärung an Aufblastiere und Blaubeereis. Für die ganze Familie.
 
Das Stück richtet sich an ein junges Publikum und ist gleichzeitig für die ganze Familie. Wir halten gerne den Altersrahmen offen und wollen ein gemeinsames generationenübergreifendes Erleben ermöglichen.
 
ZUM KONTEXT
“Blau machen” ist ein Ausdruck, aus der Färber*innensprache. Ein großer Teil ihrer Arbeit bestand aus Warten. Dem Warten, bis die Farbstoffe den gewebten Stoff blau machen. Den Färber*innen wurde dabei nachgesagt, dass sie untätig und faul sind und
dass dieses Warten und Blaumachen doch keine Arbeit sei. Die Situation im letzten Jahr war ähnlich. Das Warten bekam eine neue Bedeutung. Denn alle warten, dass sie wieder in die Schule/den Kindergarten gehen dürfen, bis sie sich wieder mit Freund*innen oder Familienmitglieder treffen dürfen, bis die Quarantäne vorbei ist, bis die Läden wieder offen haben und das Leben wieder so wird wie es mal war.
Copyright: theaternuu www.theaternuu.at
 

28
April
2021

Gaststube in neuem Gewand

Es sollte moderner werden. Aber nicht kühl und clean wirken. Die Gäste sollen sich wohl fühlen und die Akkustik und das Licht könnte definitv viel besser sein. Nach einigem Brainstorming und der tollen Unterstützung meiner Schwester die praktischerweise irgendwas mit Design studiert ging es an die Arbeit. Wir entschieden uns für eine Wandverkleidung aus Eiche, neue Leuchten die auf den Tisch fokussiert sind und eine warme indirekte Beleuchtung beim Holz. Vorhänge aus wunderschönem Leinen und ganz zum Schluss suchte ich noch die Fotos zusammen die unseren Wänden den letzten Schliff gaben.
Wir freuen uns, dass dieser Raum so schön und gemütlich geworden ist. Eine richtige Gaststube. Wir haben das gesetzte Ziel erreicht.
Kommt bald mal vorbei und überzeugt euch selbst

26
März
2021

Ab sofort Kartenzahlung möglich

Eine Bezahlung per Bakomatkarte ist einfach, schnell, unkompliziert und übersichtlich. Keine Frage. Technisch haben wir unsere Verkaufsräume (1,5 m dicke Wände aus Stein sind nicht des WLANs bester Freund) nun auch endlich soweit aufrüsten können, dass die Verbindung überall klappt und dem bargeldlosen Begleichen deiner Rechnung nichts mehr im Wege steht.