überbackene Speckknödel nach original mühlviertler Art

Überbackene Speckknödel - eine echte mühlviertler Spezialität. Über der Donau kennt das schon keiner. Eine super Kombination aus feinem Erdäpfelteig, würzigem Speck und flaumigem Eiüberguss, dazu gschmackiges Sauerkraut und wie zu fast jedem Gericht - noch gekochte Erdäpfel.

Zugegeben - etwas Zeit sollte man sich schon nehmen. Definitiv kein 15 min Dinner. Aber der Aufwand lohnt sich und beim Knödeldrehen kann man super alle verfügbaren Kräfte miteinbeziehen. Außerdem kann man die fertigen Knödel super einfrieren, dazu die Knödel frisch in die gefettete Rein setzten und einfrieren - so musst du dann nur mehr die Rein nehmen und 15 min Extrazeit im Backkrohr miteinplanen. An Qualität verlieren die Knödel durch das Einfrieren nicht.

Einen Erdäpfelteig selbst zuzubereiten ist nicht ganz einfach - wir haben im Rezept unsere 10 Tipps für dich zusammen gefasst - damit werden die Knödel bestimmt gelingen.

Viel Spaß, gutes Gelingen und guten Appetit!

Rezept jetzt als PDF downloaden
 
überbackene Speckknödel nach original mühlviertler Art
Pulled Pork Wraps

Pulled Po.. was?? Pulled Pork - das ist lange gebratenes, speziell gewürztes Schweinfleisch. Durch das lange Braten wird es extrem zart und lässt sich hervorragend vom Knochen lösen. Das Fleisch wir dann zerzupft (=pulled) und vor der Verwendung nochmal kurz angebraten. Wir lieben die Röstaromen, die feine Konsistenz und den Geschmack unseres Pulled Porks.

Es lässts sich sehr unterschiedlich zubereiten - zum Beispiel wie hier im Rezept im Wrap. Es geht aber auch super in Burger auf Flammkuchen, Pizzen oder zu Nudeln.

 

Rezept jetzt als PDF downloaden
 
Pulled Pork Wraps
Szegedinger Gulasch

Ein Klassiker der österreichischen Küche. Deftig - zweifelsohne. Richtg gute Hausmannskost wie bei Oma. Das passende Wetter für dieses Gericht liefert mit Sicherheit der Winter und ebenso sicher ist, das keine hungrigen Gäste den Tisch verlassen werden. 

Schweineschulter - Speck - Sauerkraut - Paprika - Zwiebel
das sind die Hauptakteure Rezept jetzt als PDF downloaden
 
Szegedinger Gulasch